Allgemeine Regeln

An der Schule sollen sich ALLE wohlfühlen. Schule als ein Ort des Lernens im zeitlich befristeten Zusammenleben ist auf Regeln im schulischen Leben angewiesen. Regeln sind nicht dazu da, dich und andere zu ärgern, einzuengen oder zu beeinträchtigen. Sie ermöglichen ein Zusammenleben mit gegenseitiger Rücksichtnahme.

  • Ich höre auf alle Erwachsene.
  • Ich gehe freundlich mit anderen um.
  • Ich gehe langsam und leise durch das Schulgebäude.
  • Ich halte mich während der Schulzeit auf dem Schulgelände auf.
  • Ich halte unsere Schule sauber.
  • Ich lasse gefährliche Gegenstände zu Hause.
  • Ich spiele nicht mit dem offenen Feuer.
  • Ich rauche nicht auf dem Schulgelände.
  • Ich verletzte niemanden mit Gesten, Worten und Taten.
  • Ich hole mir Hilfe bei einem Erwachsenen.
  • Ich klaue nicht.
  • Ich schalte das Handy in der Schule aus.
  • Ich lasse das Handy in der Tasche.
  • Ich melde Unfälle sofort.

Regeln für den Unterricht

Unterricht soll Spaß machen.

  • Ich komme pünktlich zum Unterricht.
  • Ich melde mich.
  • Ich arbeite aktiv mit.
  • Ich bin leise.
  • Ich höre zu.
  • Ich achte auf mich selbst.
  • Ich respektiere meine Mitschülerinnen und Mitschüler.
  • Ich halte Ordnung.

Regeln für die Pause

  • Ich halte mich in der kleinen Pause im Klassenraum auf.
  • Ich nutze die kleine Pause, um mich auszuruhen, etwas zu trinken, zu essen und auf die Toilette zu gehen.
  • Ich verbringe die Hofpause im Klassenverband.
  • Ich gestalte die Hofpause nach meinen Wünschen.
  • Ich gehe mit den Spielgeräten ordentlich um.
  • Ich spiele mit dem Ball nur auf dem Sportplatz.
  • Ich störe keinen im Spielen.
  • Ich bin im Speiseraum leise.

Schülerinnen und Schüler, die sich nicht an die Regeln halten, müssen mit folgenden Maßnahmen rechnen

  1. Ermahnung
  2. Ermahnung mit schriftlicher Benachrichtigung der Sorgeberechtigten
  3. Erziehungsmaßnahmen
  4. Ordnungsmaßnahmen gemäß dem Schulgesetz vom 01. Februar 2013
  5. Maßnahmen der Wiedergutmachung

Informationen für die Eltern

Bei Erkrankung ist ihr Kind am 1. Tag telefonisch krank zu melden, ab dem 3. Tag kann die Schule ein ärztliches Attest einfordern. Allgemein ist bei Krankheiten zu beachten, dass Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte nicht angesteckt werden. Bei Läusebefall darf Ihr Kind ausschließlich mit einem ärztlichen Attest die Schule besuchen (Beschluss der Gesamtkonferenz).